Seoul

Da das Gebiet um Seoul seit der Jungsteinzeit, also mindestens seit 3000 Jahren, bewohnt ist, ist es historisch einzigartig. Auch eine asiatische Kampfkunst hat sich zusammen mit der Entwicklung der Stadt verbreitet.

Warum habt ihr euch für diesen Ort entschieden?

  • Gruppenleiter: Ich war schon mal in Seoul und finde den starken Gegensatz zwischen der traditionellen und modernen Architektur beeindruckend. Außerdem ist meine Lieblingssportart Teakwando dort viel vertreten.
  • Schüler: Ich wollte in einer Gruppe mit asiatischem Feeling sein und mehr über Südkorea allgemein erfahren. Zudem fand ich das Konzept gut.

Was macht eure Gruppe besonders?

  • Gruppenleiter: Mit Elan durch den Tag!
  • Schüler: Der Kampf zwischen Moderne und Historie.

Was ist/ sind eure Hauptattraktionen?

  • Gruppenleiter: Gestaltung von Masken und Erlangen von Grundregeln der Selbstverteidigung durch Taekwando
  • Schüler: Taekwando-Training und Masken basteln

Was ist das Ziel eurer Gruppe?

  • Gruppenleiter: Wir möchten den Schülern ein fernes Land kulturell näher bringen und durch sie für eine neue Sportart begeistern. Dies soll ihr Selbstvertrauen stärken.