Schulbibliothek
Leistungs- Begabungsklassen
Studien- Beratungsorientierung
Digitales Klassenbuch
Nawi. - Sprachl. Orientierung
Neuigkeiten

LuBk Aufnahme Sj. '23

Tag der offenen Tür

Sieger im Schülerwettbewerb!

ELTERN ALS BERUFSWAHLBEGLEITER

"Reli-mal anders"

Förderverein des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Eisenhüttenstadt

„Was wäre unsere Schule heute ohne den Förderverein?"

Der seit dem Jahr 1992 bestehenden Förderverein ist aus unserem Schulleben nicht mehr wegzudenken. Er besteht aus Eltern, Lehrerinnen, Lehrern und ehemaligen Absolventen unserer Schule und wird durch einen Vorstand bestehend aus engagierten Eltern und Lehrern geleitet. Die Mitgliedsbeiträge und die akquirierten Sponsoren- und Fördergelder bzw. Zuwendungen ermöglichen ein breit gefächertes Aufgabenfeld. Unsere Schülerinnen und Schüler werden durch vielfältige organisatorische und finanzielle Hilfe bei schulischen Veranstaltungen, Schulaustauschprogrammen und Projekten unterstützt. So werden unsere 3 Schulpartnerschaften mit Medellin (Kolumbien), Drancy (Frankreich) und Jönköping (Schweden) finanziell gefördert bei der Gestaltung der Programme für die Gastschüler und auch anteilige Reisekosten unserer Schüler. Die Tage der Naturwissenschaften und die Kulturwerkstatt, werden durch die großzügige Unterstützung des Fördervereins für alle Klassenstufen zu Höhepunkten im Schuljahr. Der Unterricht kann durch die Anschaffungen die Schulausstattung betreffend wie z.B. Sportgeräte und Unterrichtsmaterialien weiter ausgestaltet und optimiert werden. Der Verein leistet auch Unterstützung bei der Vernetzung mit regionalen Aus-und Bildungsstätten. Auch die Abschlussveranstaltungen der Schülerinnen und Schüler werden organisatorisch begleitet. Finanziert wird ebenso die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse im Friedrich-Wolf-Theater Eisenhüttenstadt. Dabei werden die Schülerinnen und Schüler mit herausragenden Abiturergebnissen mit dem Albert-Schweitzer-Preis ausgezeichnet.


Aufnahmeantrag des Fördervereins (Stand 06.12.2019)

Wir würden uns freuen, wenn Sie unserem Förderverein beitreten würden. Anbei finden Sie das aktuelle Antragsformular. Gern können Sie dies auch digital an unser Schulsekretariat übermitteln. 

Download Aufnahmeantrag »

Satzung des Fördervereins (Stand 31.08.2021)

Satzung.pdf

Aktuelle Aktivitäten

Aktuelle Aktivitäten 

In unserem Förderverein sind derzeit über 200 Mitglieder aktiv. Der Vorstand, bestehend aus Frau Nicolaus (Vorsitzende), Herrn Peters (Stellvertreter), Frau Niemack (Finanzen), Frau Hüske (Schriftführer), Herrn Mahlig (Vertreter Lehrerrat) und dem Schulleiter, Herrn Budach, trifft sich regelmäßig zu Beratungen und Abstimmungen.

Trotz der einschränkenden Corona-Bedingungen blicken wir auf ein erfolgreiches Jahr 2020/2021 zurück – und voller Optimismus auf das kommende Schuljahr.

Im vergangenen Jahr unterstützten wir die Kunstausstellung unserer Schüler zum Thema „Wie erlebe ich die Corona-Zeit“, welche als Sonderausstellung in der Sparkassenhauptstelle in der Alten Poststraße präsentiert wurde. Die 20 gelungensten Arbeiten wurden mit einem Büchergutschein prämiert. Auch förderten wir eine Fotoausstellung unserer Schüler im City-Center.

Ende des Jahres 2020 konnten wir unseren Wasserspender installieren lassen – dieser ist seitdem in reger Benutzung. Auch die laufende Wartung wird über unseren Verein gewährleistet. Zum Schuljahresbeginn 2021 erhielten die neuen Schüler und Schülerinnen der 5. und 7. Klassen als Willkommensgeschenk von unserem Verein hierzu die passenden Wasserflaschen.

Im Frühjahr 2021 begleiteten und unterstützen wir die Gründung unserer Schülerfirma, die seitdem erfolgreich tätig ist. Die selbst entworfenen T-Shirts sind ein echter Blickfang und sehr begehrt!

Finanzielle Mittel stellten wir für den Schüleraustausch mit unserer französischen Partnerschule Drancy bereit.

Da das DSP-Projekt der 11. Klassen „Mauern“ wegen der Corona-Beschränkungen nicht aufgeführt werden konnte, wurde hierzu ein Film gedreht. Auch dieses Projekt wurde durch den Förderverein unterstützt.

Ebenso sicherten wir den Kauf von vier Laptops, welche während des Homeschoolings von Schülern genutzt werden konnten.

Für die 12. Klassen fand die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse am 19. Juni 2021 im Friedrich-Wolf-Theater statt. Um die geltenden Abstandsregelungen einzuhalten, führten wir – wie auch im Jahr zuvor – nacheinander zwei Veranstaltungen durch. Traditionsgemäß würden wir in diesem Rahmen herausragende Leistungen und besonderes Engagement mit dem Albert-Schweitzer-Preis. In diesem Jahr gingen die Preise an die Schülerinnen Helene Müller und Kim-Marie Becker, an Herrn Mahlig als Lehrer und an Frau Niemack als besonders engagiertes Elternteil.

In den Sommerferien 2021 unterstützten wir die Schülernachhilfe, durchgeführt von ehemaligen Absolventen. Diese wurde von unseren Schülern gern angenommen. Ein herzliches Dankeschön an die vielen fleißigen Mitwirkenden, besonders an Justine Kostka für die Organisation!

Sieger im Schülerwettbewerb!

Um es vorwegzunehmen – gewonnen haben alle! Wenn auch nicht jede Klasse die vom Förderverein ausgelobte Siegprämie von je 150 € für die leistungsstärkste, die kulturellste, die grünste oder die sozialste Klasse erringen konnte.

Über die große Resonanz, die auf unseren Aufruf zum Schuljahresbeginn 2021/2022 folgte, waren wir sehr erfreut. Fast jede Klasse beteiligte sich mit Ideen und schulischen Leistungen.

Wer hat nun gewonnen?

Um die leistungsstärkste Klasse gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, was die 5a mit einem Notendurchschnitt von 1,66 knapp für sich entschied, gefolgt von der 6a mit 1,73 und der 7d mit einem Durchschnitt von 1,78.

Im Wettbewerb um die grünste Klasse wurden Projekte und Initiativen um den Umwelt- und Naturschutz prämiert. Dem Aufruf zur Altpapiersammlung folgten zahlreiche Schülerinnen und Schüler. Den größten Stapel sammelte die Klasse 8a – ganze 754 kg! Beachtlich auch die Mengen der folgenden Klassen: 9d (547 kg) und 7b (210 kg). Den 1. Platz teilte sich die 8a in dieser Kategorie mit der Klasse 7c für ihr Umweltbildungsprojekt zur Mülltrennung.

Die kulturellsten Klassen warben besonders mit ihren Teilnahmen am Talentefest und mit ihren Aktivitäten in der Theater-AG. Hier zeigte die Klasse 9a herausragendes Engagement und wurde als Sieger ausgezeichent.

Vielfältige Aktivitäten wurden für die sozialsten Klassen entwickelt. Aus sieben Klassen bildeten sich insgesamt 9 Schülerinnen und Schüler als Schulsanitäter aus – und sind seitdem an unserer Schule im selbst organisierten Schichtdienst im Einsatz. Schüler aus zwei Klassen initiierten eine Ukraine-Spendenaktion. Die Siegprämie wurde letztlich zu je 50 € auf die Klassen 7c, 7d und 10a aufgeteilt. Die 7c erfreute die Bewohner des Seniorenzentrums Haus Seeberge mit einer Balladenvorstellung. Die Klasse 7d war aktiv in den Kitas Sonnenblume und Kunterbunt tätig. Einen Wandertag nutzte die Klasse 10a für ihren tatkräftigen Arbeitseinsatz in der Kita Entdeckerland, die sich sich mit einem leckeren Mittagessen bei den fleißigen Helfern bedankte.  

Die Prämien konnten wir in Form von Gutscheinen zur Zeugnisübergabe 2022 übergeben.

Herzlichen Glückwünsch an alle Gewinner, herzlichen Dank an alle Beteiligte!

Auch im neuen Schuljahr läuft der Wettbewerb. Bewerbt euch! Wir sind auf Eure Initiativen gespannt! Meldeschluss ist der 1. Juli 2023 – Ansprechpartner ist der Schulleiter, Herr Budach.

Nachlese zur Nachhilfe

Nachlese zur Nachhilfe 

Erstmals boten wir in den vergangenen Sommerferien für die Schülerinnen und Schüler der 7. - 9. Klassen eine Schülernachhilfe an.

Engagierte Absolventen erklärten sich bereit, in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Französisch Wissenslücken, entstanden durch monatelanges Homeschooling und fehlenden Präsenzunterricht, zu schließen.

Obwohl erst kurz vor den Sommerferien auf den Weg gebracht, fand dieses Vorhaben sofort ein großes Interesse.

Der Förderverein, in Persona Frau Niemack, kümmerte sich intensiv um die notwendigen rechtlichen Grundlagen, erstellte beispielsweise den Elternbrief und die Verträge, welche zwischen den Schülern, den „Lehrkräften“ sowie dem Förderverein zu schließen waren.

Über die Schulleitung wurden die Eltern informiert. Die Anmeldung erfolgte direkt an die eigens eingerichtete Mail-Adresse der Schülernachhilfe. Die Absolventen organsierten nun selbständig den gesamten Ferienschulbetrieb.

Für einen Unkostenbeitrag von je 10 € wurden vom 28. Juni bis zum 05. August an insgesamt 14 Vormittagen jeweils zwei Doppelstunden angeboten. Viele der 34 lernwilligen Schüler kamen sogar mehrmals. Die Ferienschule war also ein voller Erfolg!

Wir danken den engagierten Lehrern Tom Wernicke, Lena Peisker, Justin Klima, Hannah Mäusel, Charlize Ullrich, Celine Rieger, Alexa Thiel, Lisa Engelmann und Zoe Strese. Großes Lob an das Organisationstalent Justine Kostka – sie hielt die Fäden fest in der Hand!

Abschließender Dank an Frau Niemack, die mit Unterstützung von Frau Kärgel für eine reibungslose Abrechnung sorgte.

Mitgliederversammlung 28.09.2021

Hier finden Sie das aktuelle Protokoll zur Mitgliederversammlung vom 28.09.2021.


2021_09_28-Prot MV.pdf